Backgroundimage Backgroundimage

Veranstaltungen

Veranstaltungsbeginn: 20.00 Uhr

Der Eintritt ist frei, es wird ein Mops für die Künstlerspenden herumgereicht.

(Ausnahmen werden gekennzeichnet)


18.01.2017

„Wie oft musst du vor die Wand laufen bis der Himmel sich auftut?“ Eine Textzeile und ein Albumtitel, der für Tom Liwa mehr sein dürfte als nur eine rhetorische Frage. Das Suchen, das Hinterfragen, die Sehnsucht nach Vollkommenheit treibt die Kunst im Allgemeinen an. Und Tom Liwa im Speziellen. Wobei man sich den Duisburger Sänger und Songschreiber, diesen vielschichtigen Spielmann, Dichter und Philosophen, diesen Traumtänzer und Traumdeuter kaum vorstellen kann, wie er sich zornig, mit blutiger Stirn, gegen unnachgiebige Widerstände wirft.....

 
19.01.2017

Jakob Perko, Frontmann der Band DANKE FÜR DIE BLUMEN, gibt einen Soloabend und präsentiert das volle Programm des Power Trios. Verdichtet auf die Essenz. Unmittelbar. Kurzweilig. Schonungslos. Zu hören sein werden eigene Kompositionen mit lyrischen und virtuosen Soli Einlagen. Lieder wechseln sich mit vielschichtigen instrumentalen Stücken ab. Musikalisch hört man die Einflüsse von Silvius Leopold Weiss bis Hendrix und in den Texten klingen Hölderlin und Tranströmer an.....

 
20.01.2017

Angefangen hat alles am Klavier - klassisch ausgebildet im Kindesalter. Dann kam der Gesang dazu, die Gitarre und das Songwriting. Und wer sich einmal in die Arrangements hineingefühlt hat, den wird es nicht überraschen, dass auch viele Jahre klassischer Kirchenmusik die studierte Organistin geprägt haben. Doch dabei ist es nicht geblieben. Linda Rums Musik ist lebendig und darum facettenreich. Stimmig, aber nicht eintönig.....

 
21.01.2017

“Da steht einer, der die Ungereimtheiten des Lebens besser in Worte fassen kann als alle Söhne Mannheims zusammen“ schwärmt die Süddeutsche Zeitung von Stefan Weyerer und schreibt weiter: „berückend verrückt“. Zusammen mit seinem Kollegen und Kumpan, dem Multiinstrumentalisten und Produzenten Nick Flade packt der Ex-Berliner Münchner nun die großartigen Weyererschen Textwelten in ein neues „shabby chiques“ Klanggewand: Da trifft Singer/Songwriter auf Beat, Retro-Elektroniksounds und ein 70`er Jahre Oldschool Stagepiano. Lässig und berührend.....

 
25.01.2017

Reinis Young ist ein reisender Gitarrist aus Riga (Lettland), der seit vielen Jahren durch ganz Europa tourt und dabei seine außergewöhnlichen Gitarrenkünste und Songs teilt. Reinis nutzt verschiedene Techniken des Gitarrenspiels, darunter Tapping, Percussiv und Fingerpicking.
Auf seinen Reisen durch Europa, Neuseeland und Asien begann er eigene Musik zu komponieren, verinnerlichte dabei aber auch die Klänge der jeweiligen Länder. Seine Musik beschreibt er als Gemälde von Emotionen und Reise-Abenteuern. Die teils sehr rhythmischen und perkussiven Melodien, teils aber auch weichen und melodischen Strukturen werden dem Publikum in einer energiegeladenen Performance dargeboten.....

 
26.01.2017

Dort, wo sich euphorische Melodien, bittersüße Melancholie und verträumter Folk vereinen, zwischen der Großstadt auf Polaroid und den Kritzeleien einer verlassenen Waldhütte, wo Woody Allens “Annie Hall” um die Ecke lugt und Schiller zitiert – genau dort beginnt die Reise von Nick & June.....

 
27.01.2017

ACHTUNG! Ganz ausnahmsweise dieses Mal am FREITAG!!

Du kannst ein Genie sein! Das Tablequiz im Tonfink.Wer sich gern in Rate-Teams abwechslungsreichen und nicht immer bierernst gemeinten Fragen stellt, ist im Tonfink genau richtig. Hier könnt ihr euch in kleinen Teams gemeinsam die Krone des schwergewichtigen Wissens aufsetzen und die Genies des Abends werden. Quizmaster Albrecht stellt euch Quizfragen querbeet aus allen möglichen (und manchmal unmöglichen) Sachgebieten.....

 
28.01.2017

Alex Amsterdam ist Singer/Songwriter aus Düsseldorf. Mit fast 700 Konzerten im In- und Ausland gehört er zu den umtriebigsten Musikern seiner Zunft!
Seine Konzerte sind bunt und spannend. Persönlich, laut und leise. Zugleich jedoch auch dringlich und schweißtreibend wie eine komplette Band.....

 
31.01.2017

ELEPHANTS ON TAPE haben zu zweit die Kompakt-Version einer Elektroindieband entwickelt - verträumte Songs in akustischem Gewand mit zwei Gesängen, zwei Gitarren und voller verspielter Details. Lisa Zwinzscher und Markus Rom erzeugen Klänge, die Rückschlüsse auf elektronische Musik zulassen und gleichzeitig in einer analogen Zweierbesetzung den richtigen Platz finden.....

 
01.02.2017

Es gibt dieser Tage viele Singer- Songwriter. Vielleicht sogar ein wenig überstrapaziert von einigen, der Begriff. Aber wer hätte gedacht, dass gerade im hohen Norden von Europa, in Finnland, ein vortrefflicher Musiker lebt, der wie kein zweiter mit diesem Begriff bezeichnet werden sollte. Juhana Iivonen aus Helsinki ist dieser Musiker und er überzeugt nicht nur mit seiner stillen und ruhigen Art, über das Leben zu erzählen, sondern auch mit seinen Tourneen durch Europa, mit denen er der „Neverending Tour“ von Bob Dylan nahe kommt. Er ist mitten im Leben mit seinen Songs und erlebt sie direkt mit seinem Publikum.....

 
02.02.2017

Le Thanh Ho, 1987 in München geboren und dort aufgewachsen, hat schon früh auf sich aufmerksam gemacht.
Schüchtern, zurückhaltend und eher introvertiert hat sie als 16jährige einer Ska-Punk Band ihre Stimme gegeben.
Fast unheimlich, weil sie so kraftvoll aus ihrem so filigranem Erscheinen heraus schallt, beeindruckend, wie sie ihr Publikum erreicht und anspricht.
Diverse Musik-Stationen quer durch verschiedene Genres kamen und gingen.
2011 in Berlin und seit ihrer EP 'Zellophan' 2014 wirklich in der Musikwelt angekommen, begeistert Le Thanh endgültig mit ihren eigenen, manchmal verstörend düsteren und feinsinnigen Themen auf deutsch. 2015 folgte ihr Debütalbum "Elephant", welches mit diversen Musikpreisen und Nominierungen ausgezeichnet wurde.....

 
03.02.2017

Bei Janin Johannsen schmeckt Vergebung nach Erdbeer-Käekuchen, Sehnsucht dampft aus dem Spaghettitopf und Hoffnung wird per Flaschenpost verschickt. Die Berliner Folkmusikerin erschafft mit ihren Songs verzauberte Gefühlslandschaften und vertont magische Momente. Die klingen mal flüsternd-zerbrechlich, mal kraftvoll-wütend, sie sind mal leise, mal laut, mal traurig, mal tanzbar. Immer sind sie intim und immer authentisch. Denn bei Janins Musik wird schnell deutlich, welche Dringlichkeit hinter ihr steckt.....

 
04.02.2017

Das Projekt „Carlini, Dodo Leo & Martin“ entstand aus der Idee der drei Herren Marino Carlini, Dodo Leo und Thomas Martin – ihres Zeichen Singer/Songwriter – ihre kreativen Werke zu dritt unter die Leute zu jubeln. Das heisst, sie begleiten sich gegenseitig - unterstützend oder sabotierend, je nach dem, wie man es sieht - während diverse musikalische Großtaten eines jeden einzelnen von...na ja, äh... dann aber zu dritt.... äh...wo waren wir? Ach ja... spielen.....

 
08.02.2017

June Cocó stellt sich ans Mikrofon und nimmt damit das Zepter in die Hand. Sie singt mit der Erhabenheit aus einer anderen Zeit. Etwa mit der angedüsterten Eleganz des einstigen „It-Girls der Existenzialisten", Juliette Gréco und Johnny Cash klingt auch oft durch. Doch June Cocó als ein chansonträllerndes Cowgirl abzustempeln wäre weit gefehlt.
Die Songwriterin aus Leipzig hat viele Inspirationsquellen. Mühelos changiert sie zwischen musikalischen Stimmungen: Zu hören sind auf ihrem Debüt „The Road“ feine und kantigere Töne wie Noise, Dreampop oder Ambient, denen stets ein schöner Schuss Vintage anhaftet.....

 
09.02.2017

PaBaMeTo, das ist ein Duo aus den 21-jährigen Zwillingsbrüdern Pay Bandik Nonn und Melf Torge Nonn. In ihrer Musik steckt vieles drin: da gibt es Klezmer, finnischen, irischen oder Balkan-Folk, gypsy und sounds von überall her, sie mixen gerne mit grooy Jazz, purem Pop sowie klassischen Elementen. Mit einem Sammelsurium an Instrumenten, vornehmlich Klarinette und Kontrabass/Gitarre, bringen sie unsere Musik auf die Bühne und freuen uns immer wieder, wenn der Funke auf die lauschende Menge überspringt und die Melodien und Rythmen eine geradezu pulsierende Wirkung im Gemüt eines jeden einzelnen entfalten können!....

 
10.02.2017

Jimmy Jönssons (Adora Eye's) schwedische Heimat liegt weit abseits, am Rande dunkler Wälder und das scheint alles andere als spurlos an ihm vorbeigegangen zu sein. Seine melancholische und raue Stimme erzählt Geschichten, die auch gut und gern als Dramen aus dem Süden der USA durchgehen könnten.           Gus Ring spielt Acoustic-Dream-Pop mit psychedelischen Einflüssen und sein Ziel war es immer etwas Einzigartiges zu schaffen, etwas Ehrliches, Emotionales. Seine Musik ist komplett im DIY-Stil entstanden, aufgenommen, gemixt und gemastert im heimischen Studio, und die fertigen Kassetten, Handbemalt!....

 
11.02.2017

Line Bøghs Songs zeichnen sich durch eine ungewöhnliche Mischung aus Pop und Poesie, gepaart mit alternativer Instrumentierung durch Harfe, Cello und Moog Bass-Synthesizer aus. In ihrer dänischen Heimat ist die Musikerin keine Unbekannte mehr. Im März 2015 veröffentlichte sie ihr erstes Album “Something Else and Something Else and Something Else again”. Schon vorher war der Song “Lily Avenue” auf den Playlists dänischer Radiosender. Der Name von Line Bøghs CD ist programmatisch: Sie möchte ihren Hörern etwas anderes, immer wieder Neues bieten.....

 
14.02.2017

Die Songs von Leaves & Trees handeln nicht immer nur von Trauer, gescheiterter Liebe und Herzschmerz. Vielmehr schimmert in den Texten immer ein Hauch Hoffnung in das Gute durch. Ideen von nicht alltäglichen, besonderen Momenten werden beschrieben. Dabei kann beim Zuhörer, unabhängig vom Bandnamen, ein Bild entstehen, auf dem ein wunderschön blühender Baum auf einer weiten grünen Wiese zu sehen ist, in dessen Nähe ein Gefühl von Freiheit dominiert. Wie es auch Morgan Freeman im grandiosen Film „Die Verurteilten“ erlebt. Doch das Ganze gelingt, ebenso wie auch im Film, ohne viel Kitsch. Dazu trägt bei, dass sich die musikalischen Arrangements der Songs nicht immer direkt am Text orientieren. Die Stimmung weicht durchaus mal ab und bricht ganz plötzlich aus. Es wird also nicht nur leise zugehen bei den Indie-Folk Songs von Leaves & Trees.....

 
15.02.2017

IMustBe Leonardo ist ein Berliner Songwriter.
Er begann 2015 in den Clubs der Stadt und anderswo in Deutschland aufzutreten.
Im Januar 2016 erschien seine erste EP "Wonderful" und im Moment arbeitet er an einem Album.
Auf der Bühne spielt er E-Gitarre, akustische Gitarre und nutzt Effekte wie Loops.
Seine Musik ist düster und intensiv, und seine Texte befassen sich mit der Art, wie wir Beziehungen mit anderen leben (und mit uns selbst) in dieser zerstreuten und spannenden Zeit in der wir leben.
Seine Bezugspunkte sind die Künstler, die immer versuchen, ein wenig aus ihrer Tiefe zu gehen: Dostoevskij, Syd Barrett, Lars von Trier, Picasso, Björk, Vittorio De Sica, David Bowie und viele andere.....

 
16.02.2017

Sebastian van Vugt singt mit unverwechselbarem Timbre über die Freuden und Leiden des Werdens und Seins. Er verfügt über ein hochaufgelöstes Gespür für Form und Dynamik. Seine Bühnenpräsenz ist so unprätentiös wie einnehmend. Beinahe aus Versehen wird ein eben noch aufgekratztes Mischpublikum aus Eingeladenen, Mitgebrachten und Kulturtouristen mausestill und der Raum füllt sich mit den unaufgeregten Songs van Vugts, die bei aller Wärme und Intimität nie dem Kitsch verfallen oder stereotyp verflachen. Sie lassen tief blicken und hören sich gut an.....

 
17.02.2017

Die 2013 gegründete Band spielt akustische Musik und ist im Blues beheimatet. Durch ihre Besetzung mit akustischen Instrumenten entsteht ein außergewöhnliches Klangbild. Das Repertoire reicht von erdigem Blues über jazzige Balladen bis zu fetzigem Rock´n´Roll. Nicht nur Bluesfans kommen auf ihre Kosten!
Jürgen spielt Gitarre und Schlagzeug (mit den Füßen). Dazu singt er auch noch. Lars spielt Baritonsaxophon. Manchmal auch Singende Säge. Schöner ist es ohne. Hardi spielt Sousaphon. Er würde auch gerne mal Klavier spielen, darf aber nicht.....

 
18.02.2017

Die Band Frankafotoschön wurde 2014 von Daniel Bockler und Robert Schönfeld gegründet und bestand ursprünglich nur aus den beiden Gitarristen. Robert war auf der Suche nach einem neuen akustischen Musikprojekt, da er mit seiner Band Blind Act bisher Skatepunk spielte. Daniel hingegen hatte neben Einflüssen aus dem Jazz und der Klassik schon einige Singer-Songwriter-Projekte hinter sich. Schnell schrieben sie erste Songs und spielten erste Auftritte. Doch das reichte ihnen musikalisch noch nicht und so kamen auch Bass und Schlagzeug dazu.....

 
22.02.2017

Gipsy Jazz von der Elbe Les Hommes du Swing gründeten sich Ende 2015 in Hamburg und verfolgen seitdem in ihrer Musik den legendären Gipsy-Swing Django Reinhardts.....

 
23.02.2017

Du kannst ein Genie sein! Das Tablequiz im Tonfink. Wer sich gern in Rate-Teams abwechslungsreichen und nicht immer bierernst gemeinten Fragen stellt, ist im Tonfink genau richtig. An jedem letzten Donnerstag im Monat könnt ihr euch hier in kleinen Teams gemeinsam die Krone des schwergewichtigen Wissens aufsetzen und die Genies des Abends werden. Quizmaster Albrecht stellt euch Quizfragen querbeet aus allen möglichen (und manchmal unmöglichen) Sachgebieten.....

 
24.02.2017

Das Komitee für Unterhaltungskunst gründete sich anlässlich des 7. Todestages von Rio Reiser am 20. August 2003. Persönliche Weggefährten Rios waren in den Konzerten schlicht berührt und begeistert davon, wie authentisch das Komitee den Sound, die Atmosphäre und die Leidenschaft Rios auf die Bühne bringt.
Jetzt, 20 Jahre nach seinem Tod, macht sich das Komitee erneut daran, Rios Lieder zum wilden Leben zu erwecken, denn sie sind noch genauso wichtig, genauso schön und mindestens genauso relevant wie vor 20 oder 30 Jahren.....

 
25.02.2017

Leroy Jönsson ist ein Singer-Songwriter aus Hamburg, der seine Musik in all ihren Facetten darbietet. Entweder als Solist, im Duett mit Pianist Alexander Schöppl oder in Combo mit ganzer Band bedient er einen Pop/Rock-Sound, der sich vor allem frei, unbestimmt und aufrichtig präsentiert. Der bühnenerfahrene Musiker drückt in seinen Songs die Nähe zu seiner Umgebung aus und teilt hierbei seine Gedanken, Gefühle und Ansichten mit seinem Publikum. So unterschiedlich wie die Ereignisse, die ihn berühren, sind dabei auch die Melodien: von ruhigen und schweren Balladen über klassische, rhythmische Rock-Parts bis hin zu eingängigen Tonverläufen – der idyllische und dynamische Klang seiner Lieder vermittelt Hingabe, Leidenschaft und besonders Lebensfreude.....