Backgroundimage Backgroundimage

Veranstaltungen

Veranstaltungsbeginn: 20.00 Uhr

Der Eintritt ist frei, es wird ein Mops für die Künstlerspenden herumgereicht.

(Ausnahmen werden gekennzeichnet)


30.06.2016

GOLDMOTHER – Das Bar Konzert

In der abgetakelten Kneipe „Chez Klaus“ im Hafen von Shangri-La, die im weiteren Verlauf dieses Ankündigungstext der Einfachheit halber nur noch Pdrölf23zäkzäkups genannt wird, saßen des Abends die Bandmember von GOLDMOTHER beisammen und sprachen, wie es ihre Art war, unisono folgende Idee aus: „Ihr statthaften Musikerrecken, wie wäre es wenn wir zur Sommerszeit im Lokal TONFINK ein Konzert geben würden, so Bar-mäßig vom Sound her?“ „Eine tolle Idee“ antwortete der Tisch, „Klingt flott“ meinte das Türschild. Und so war es beschlossene Sache. Aus Abend und Morgen wurde der 9te Tag und sie probten bis es gut war. Wir Goldmothers freuen uns riesig, wenn ihr vorbei kommt um uns zuzuhören.....

 
01.07.2016

Michael Brinkworth - eine Gitarre und Mundharmonika schwingender Troubadour aus Australien, der einen Sack voll inniger Straßen-Songs, die er während seiner Wanderungen geschrieben hat, in den Tonfink bringt.
Tolles Songwriting, Einflüsse aus Blending Folk, Blues, Grunge, Country und Rock`n`Roll und einer Prise Soul beschreiben seinen Sound.
Wohnhaft in Berlin seit 2013 spielt er im Folk Duo “Red Town Blues” und im Country Rock Quartet „WreckHeads“. ....

 
02.07.2016

Wenn Humming Bee spielt, wird man die Genres Indie, Folk und Pop assoziieren, wobei „individuell freier Folk-Pop“ wohl alles unter einen Hut bringt. Was die vier Musiker aus Leipzig und Lübeck bisher aus ihrem Hut gezogen haben, ist eine Musik, die Leichtigkeit, Lebendigkeit sowie Vielfalt und Melancholie einer Generation verkörpert. Humming Bee hat keine Scheu eigene Erfahrungen, Wünsche und Emotionen in Text und Musik zu verwandeln. Das macht ihre Musik ehrlich, nah- aber auch angreifbar. Mal akustische Gitarrenklänge, bewegte Banjo Patterns und eine treibender Bass, dann weiche Trompetenlinien und ein pulsierendes Klavierspiel zu einem einladenden forcierenden Rhythmus. Es kann getanzt und geträumt werden.....

 
05.07.2016

Danny Latendorf ist ein Singer/Songwriter und Gitarrist aus Hannover.
Seine Songs verbinden die Stilrichtungen Pop/Rock/Folk.. Er ist als Solokünstler, Duo und als Trio deutschlandweit unterwegs.
In seinem Spielstil ließ er sich von John Mayer, Ed Sheeran, Ben Howard prägen.....

 
06.07.2016

Inkfields wurde 2012 vom britischen Singer-Songwriter Sam James-Griffiths in Australien gegründet. Eigentlich ist Inkfields ein Solo Projekt, aber manchmal wird es größer und ist eine Band. In den Tonfink kommt Sam allein.

Sam nutzt eine Vielzahl von Genres, die den speziellen "Inkfields Sound“ bilden. Von Indie bis Ska und von Rock bis Blues, wurde sein Musik mit der von Radiohead und The Arctic Monkeys verglichen.....

 
08.07.2016

Der Wahlberliner Piet Buslay spielt intime akustische Gitarrenmusik die sich zwischen Singer-Songwriter Sounds und modernem Folk bewegt. In seinen englischsprachigen Songs singt er von zwischenmenschlichen Beziehungen, inneren Konflikten oder der herzergreifenden Wärme der ersten Frühlingssonne. Durch abwechslungsreiches Fingerpicking schafft er ein detailreiches musikalisches Fundament, das seine empfindsame Stimme mühelos trägt. Im Januar 2016 veröffentlichte er seine zweite EP namens Sima.....

 
09.07.2016

Grenzen sind menschliche Konstrukte, Genrebezeichnungen sind was für Musikjournalist_innen. Die Hamburger Band „Les tristes Cannibalistes“ schert sich nicht um Schubladen aber durchaus um ihre Wurzeln und Einflüsse, die ihren Musikkosmos formen. Mit multinationalen Gastmusiker_innen will sie kulturelle Vielfalt zelebrieren. Auf traditionelle, persische Musik, deutsche Schlager, französische Chansons, magische Elemente, Balkan-Klänge, italienische Oper und vieles mehr darf sich das Publikum freuen.....

 
12.07.2016

Europäisches Songwriting trifft auf madagassische Rhythmen und Gesang. Freude, Lust am Leben und Melancholie in Einem kreieren eine Völkerverständigung im World-Folk-Pop Format.

Mit Hingabe und Emotionen erschaffen die musikalischen Brüder Dada (Madagaskar) und Gitarrist Marvin (Deutschland), begleitet von Schlagzeuger Brunell (Madagaskar) und Bassist Arthur (Madagaskar) eine fesselnde Atmosphäre, die man einmal Live erlebt haben sollte.

Zu Hause auf St. Marie (Madagaskar) und in Bremen, Deutschland, überkommen die Musiker von Raoky Jahr für Jahr eine Distanz von fast 9000 km aus Liebe zur Musik. Raokys Musik nimmt euch mit auf eine Reise durch Freude, Lust am Leben und Melancholie. Madagassische Rhythmen und Europäisches Songwriting kreiren eine Völkerverständigung im World - Folk- Rock - Afro-Pop - Afro-Soul Format.Derzeit beschäftigt sich Raoky mit den Vorbereitungen für ihre Live Konzerte in Europa in 2016 und mit den Aufnahmen für ihr neues Album „NIOVA“, das teilweise durch ihre zweite Crowdfunding Kampagne finanziert wurde. ....

 
13.07.2016

In der Musik des argentinischen Trios „ Zíngaros“ vereinigen sich traditionelle Romamelodien aus Osteuropa mit der Nostalgie und Melancholie des argentinischen Tangos. Die Musik ist seelenvoll und deskriptiv, voller Gefühl, Leidenschaft und Euphorie gespielt. Sie beschwört die Erlebnisse der Roma Osteuropas herauf in einer Fusion mit Klängen, die dem argentinischen Tango entstammen.....

 
14.07.2016

Eintritt: 9€ (Vorverkauf und Abendkasse: Tonfink Tresen)
präsentiert von Slam A Rama
-----------------
In Moritz Neumeiers neuem Solo-Programm „StandUp“ bleibt nur eines bestehen: Moritz Neumeier.
Noch immer berichtet er aus seinem Leben, noch immer trifft es schonungslos Jeden, der seine Wege kreuzt. Niemand scheint sicher - weder jegliche Randgruppen, noch das eigene Kind.
Vor Allem er selbst ist immer wieder Opfer seiner schonungslosen Analyse. 
Der Ton ist so hart wie der Humor, die Witze schwarz wie seine Lunge. 
An seinen Zigaretten hangelt sich der Abend entlang. Je weiter sich der Aschenbecher füllt, desto radikaler werden die Aussagen. Je dicker die Luft, desto schneidender die Kommentare. 
Auch diesmal lässt Moritz die deutsche Hülle der Comedy in der Garderobe und orientiert sich an dem, was im englisch-sprachigen Raum Gang und Gebe ist. Das Auftreten ohne gesetzte Rolle. Ohne Maske oder Kostüm. Ohne das ewigen Versteckspiel hinter lustigen Hüten und dem geläufigen Kabarett-Duktus. Ein Künstler, ein Mikrophon, ein Publikum.....

 
15.07.2016

Ukulele Punk Rock covers & other good music!

Mit Verstärkern rocken können alle. Ukes Of Tomorrow zeigen das es auch anders geht. Sie ziehen die Stecker und bieten einen akustischen Abend der besonderen Art.
Ukes Of Tomorrow bestehen aus Kent (Leroys, The Crimes, ex-One Bar Town) und Pommes (Summer Version, ex-Medfield MA). Mit ihren beiden Ukulelen covern sie: Eddie & The Hot Rods, Cock Sparrer, Ramones, The Damned u.v.a., und beweisen dass Punk Rock immer noch nicht tot zu kriegen ist:
Die Ukulelen von morgen sind die Defibrillatoren von heute!....

 
16.07.2016

Yola & A Superfluous Man sind ein Singer/Songwriter-Duo, aus Musikstudenten der kleinen Universitätsstadt Hildesheim. Die beiden bewegen sich mit ihrer Musik im Spannungsfeld zwischen Pop, Soul und Elektro. Die Geschichten die sie dabei erzählen sind präzise Momentaufnahmen von fragilier Intensität.....

 
20.07.2016

Benni Benson, Augsburger, ist einer der umtriebigsten Musiker der süddeutschen Szene. Songwriter, Veranstalter, Netzwerker. Seine Musik reduziert sich auf das Notwendige: reflektierte, leichtfüßige Texte, Gitarre, Leuchten und eine umwerfende Live-Band, wenn er nicht gerade solo unterwegs ist. Man könnte vom klassischen Singer/Songwritertum sprechen. Ein Typ mit seiner Gitarre eben. Die Besonderheit solcher Künstler liegt jedoch in den Nuancen. Bei Benni Benson ist es die Klarheit in seiner Stimme und die unverfälschte, ehrliche und authentische Art mit der er seine Geschichten erzählt. Darin geht es um Aufbruch, Zerrissenheit, und darüber, seinen Platz in dieser Welt zu finden. Songs über die harte Realität, die aber trotzdem Mut machen.....

 
21.07.2016

The Shabeen ist ein Folk Punk Duo aus Cape Town, South Africa. Nach den letzten 3 Jahren exzessiven Tourens in Südafrika haben sie jetzt ein fesselndes Set, das mit der rohen Energie und DIY-Ethos des Punk-Rock und aufrichtig, melodischen Gesängen des Folks daher kommt. Die Band besteht aus dem Sänger und Songwriter Jon Shaban an Gitarre und Gesang und Ryan McArthur am Kontrabass und Backing Vocals. Jeder Musiker bringt seinen eigenen Einfluss und Geschmack in die Musik. So entsteht ihr einzigartiger Sound, den sie '' High Quality Folk Punk " nennen. Sie veröffentlichten ihr Debüt-Album "Folk is Dead" im Februar 2016.....

 
22.07.2016

Ein Mann, eine Gitarre. Der Hamburger Singer/Songwriter Alexander v. Rothkirch kommt mit wenig aus, um zu begeistern. Tolle Songs, eine warme, dunkle Stimme, unverkennbares, perkussives Gitarrenspiel. Funk und Rock´n´Roll für die Hüfte, Balladen für die Seele. Wie er selbst ist auch seine Musik voll Dynamik und positiver Energie, sodass das Publikum mit ihm warm ist, sobald er die Bühne betritt. Sympathisch, wortgewandt, authentisch, selbstbewusst, mitreißend, mal laut und rau, mal leise und seicht, mal solo, mal mit Band.....

 
23.07.2016

Manche nennen es Ohrwurm-Musik... Das ist deutschsprachige Akustikmusik mit Aha-Texten und Oho-Melodien. Von Wohnzimmer bis Festivalbühne, die drei Jungs rocken das Publikum überall in den Modus: Kopf-Aus, Herz-An! Sie nennen es Musik, die entsteht wenn man für einen kurzen Moment die Welt beobachtet!....

 
26.07.2016

Das letzte Mal vor der Sommerpause! 
Ab September jeden letzten DONNERSTAG im Monat!
---------------
Du kannst ein Genie sein! Das Tablequiz im Tonfink.
Wer sich gern in Rate-Teams abwechslungsreichen und nicht immer bierernst gemeinten Fragen stellt, ist im Tonfink genau richtig. Hier könnt ihr euch in kleinen Teams gemeinsam die Krone des schwergewichtigen Wissens aufsetzen und die Genies des Abends werden. Quizmaster Albrecht stellt euch Quizfragen querbeet aus allen möglichen (und manchmal unmöglichen) Sachgebieten. Gespielt wird in erster Linie für die Ehre – den Mitgliedern
des Siegerteams winkt jedoch ein kleiner Preis. Auch die Verlierer erhalten die
obligatorischen Trosttrüffel.
Die wichtigste Regel des Abends lautet: Der QuizMaster hat immer Recht! Auch wenn er einmal nicht Recht haben sollte - was natürlich nie vorkommen wird.....

 
27.07.2016

Prima Vista Ferienspaß (mit Musik).
mit Jörn Kolpe (Lesung), Patrick Farrant (git), Ralph Schlunk (Sax) und Susanne Wegener (voc)

„Das schönste im ganzen Jahr das sind die Ferien.“
Zum Auftakt der Sommerferien lässt es sich der Prima Vista Social Clubmal richtig gut gehen. Mit einer Mischung aus Jazz und Lieblingstexten über Meer, Ferne und Dosenmakkaroni feiern wir den Sommer. Und selbstverständlich darf das Publikum uns diesmal auch wieder Texte mitbringen die wir vorlesen und musikalisch aufpeppen. - Oder sich einfach mal zurücklehnen.

Hochkultur trifft Chaostheorie trifft 500 Jahre Reinheitsgebot trifft Jazz....

 
28.07.2016

Der Singer-Songwriter Duncan Woods kommt erneut für Konzerte über den Sommer zurück in seine neue Wahlheimat Deutschland. Hauptanlass ist die Veröffentlichung seiner EP “CHAMELEON” , die im vergangenen Jahr von Fans aus Australien, England, Dänemark und Deutschland über Kickstarter finanziert wurde. Die Songs sind durch seine Reisen zwischen Australien, Europa und Afrika in den letzten Jahren beeinflusst und inspiriert. Aufgenommen wurde die EP live mit einer Jazzband im Studio in Berlin.....

 
29.07.2016

Mit anregenden und lustigen Texten und einer gefühlvollen Dosis an Folk-Blues, präsentieren Whisky & Rhymes aka Hera und Milan ihre handgefertigten Lieder in einem federnden Gypsy-Jazz-Swing Rhythmus und bringen die Hüften zum Schwingen. Das musikalische Bühnenprogramm wird mit schelmischem Kabarett untermalt. Eine Gitarre, eine Rassel, zwei – herausragende – Stimmen sowie eine Menge Blues im Blut, gepaart mit viel Witz und Charme. Mehr braucht es nicht für einen unbeschwert-beschwingten Abend. „Far Too Expensive“ heißt das zweite Album, das das deutsch-australische Duo in aufgenommen hat.....

 
30.07.2016

Gentle Folk Blues. Anknüpfend an die Tradition der „Songster“ aus den 1920er Jahren vermischen sich in ihren Liedern Einflüsse aus dem schwarzen Blues und aus weißen Folk-Balladen miteinander. Sie wartet mit deutschen und englischen Kompositionen auf, die an die großen Songs von Elizabeth Cotten erinnern, und „so sanft und intensiv auf die Bühne gebracht werden, als wäre Mississippi John Hurt wieder auferstanden“ (St. Pauli Folkfestival).
Eher sanft in der Stimm­lage, luf­tig und leicht, kratzt sie aber auch Rocki­ges mit rau­he­rem Ein­schlag. Ergänzt durch die vir­tuose Man­do­line und Dobro von Earl Grey (Guit.), ergibt sich eine leben­dige, authen­tisch musi­ka­li­sche Mischung, die Songs leben von Dyna­mik, Melo­die und Witz.....