Backgroundimage Backgroundimage

Veranstaltungen

Veranstaltungsbeginn: 20.00 Uhr

Der Eintritt ist frei, es wird ein Mops für die Künstlerspenden herumgereicht.

(Ausnahmen werden gekennzeichnet)


17.08.2017

Volcano Victims sind zwei Musiker aus Island und Österreich mit Wohnsitz in Berlin. Ihre Musik nimmt uns mit auf eine Reise durch düstere, verträumte und melancholische isländische Winterlandschaften bis zu fröhlich und sommerlichen Stimmungen. Diese schizophrene Mischung verschiedener Stile hinterlässt den Geschmack von Skyr, Apfelstrudel oder verrottetem Hai. Sie spielen Lieder aus ihren zerbrechlichen Anfangszeiten und neue, unveröffentlichte Songs.....

 
18.08.2017

Der Lübecker Gitarrist und Songwriter Vincent Dellwig nimmt seine Zuhörer in eine Welt der Gitarrenmusik mit. Von groovigen Stücken mit Blues-Elementen über sanfte Pop Songs bis hin zu energiegeladenen Rocksongs bedient der Musikstudent ein breites Klangspektrum. Seine selbstgeschriebenen Songs erzählen von persönlichen Erfahrungen seines Lebens. Lasst euch mitnehmen in eine etwas andere musikalische Welt.....

 
19.08.2017

MANE stammt aus dem australischen Adelaide, ihr Indie-Pop- und ausgeprägter Blues-Gesang wurde als "geschickte Kombination von Pop & Blues mit rauchigen Gesang Stylings" beschrieben und zog die Aufmerksamkeit der Zuschauer in ganz Australien in ihren Bann. In der neuem Single "What if the love dies“ hört man, wie sich konstantes Touren und Festivals bei diesem außergewöhnlichen Talent auszahlen, darunter „Nannup“ und „WOMADelaide“.....

 
21.08.2017

krogmann. stimmt den Ton an - deutschsprachige Texte treffen auf progressiven Pop. Dieses Jahr erscheint das dritte Studioalbum "Ohne Rahmen". Songs, die berühren, die Fragen stellen und im Ohr bleiben.....

 
23.08.2017

Inkfields ist ein Solo-Indie-Künstler aus Schottland. Der Sound von Inkfields setzt sich aus Musikvariationen von Indie bis Ska und von Rock bis Pop zusammen. Einfacher beschreiben lässt sich sein Musikstil durch die Vorstellung, wie Coldplay sich mit Radiohead im Probenraum von den Arctic Monkeys trifft und dort experimentelle Musik produziert.....

 
24.08.2017

Dank Bernhard Eder werden scheinbar verlorene Nächte zum Fanal. Es ist das Aufmerksamkeit erregende, von bedeutender Veränderung kündende Zeichen zum Aufbruch, welches als vertontes Leuchtfeuer für alle Ruhelosen durch das Dunkel der Nacht scheint. Seine Wandelbarkeit, die teils kargen Zeilen, geprägt von unmissverständlicher Bestimmtheit, der teils, im weitesten Sinne, radikal reduzierte Kammerpop, die sich aufschichtenden perkussiven Parts, all das zeigt, worum es immer ging und immer gehen wird – nur nicht stillstehen.....

 
25.08.2017
Rob Longstaffs humorvolle, oft zugleich tiefgründige Texte zeigen das Interesse des Künstlers an sozialen Themen. Mit Charisma, Witz und Gespür für sein Publikum ist der studierte Jazzmusiker ein sehr unterhaltsamer Liveperformer und dabei fest entschlossen, mit gutem Beispiel voranzugehen: Er trampte durch drei Kontinente, besuchte indische und afrikanische Waisenhäuser und Krankenstationen, wagte sich in die Antarktis und reiste zuletzt per Fahrrad, Zug und Schiff von Berlin über China nach Australien.
 
Rob Longstaff, in Neuseeland geboren, in Australien aufgewachsen, ist ein Berliner Soul/Pop/Blues-Musiker. Nachdem er sich jahrelang im Pub Circuit in Down Under erfolgreich behauptet hatte, packte Rob seine Siebensachen und zog nach Berlin - in die Stadt, die er inzwischen sein Zuhause nennt.

In der Musik und im Leben liebt Rob die Herausforderung. So trampte er durch drei Kontinente, besuchte indische und afrikanische Waisenhäuser und Krankenstationen, wagte sich in die Antarktis und reiste zuletzt per Fahrrad, Zug und Schiff von Berlin über China nach Australien. Rob ist von der Idee des langsamen Reisens überzeugt und möchte all jene damit anstecken, die den Stress und die Sicherheitsparanoia des Fliegens leid sind.
Rob ist fest entschlossen, mit gutem Beispiel voranzugehen. Er will seine Musik unter die Leute bringen, ohne dabei Ressourcen zu verschwenden oder der Umwelt zu schaden. Es macht ihm Spaß, Zeit, Geld und Einfallsreichtum in alternative Verpackungs- und Tournee-Ideen zu investieren.
„Boogaloo" ist Robs drittes Studioalbum und gleichzeitig sein Debüt bei Blackbird Music. Aufgenommen in nur drei Tagen, lebt die Platte von der einzigartigen Kombination aus kraftvoll-frischen Vocals und einem groovenden Akustikgitarrenspiel. Alle Tracks sind One-Takes, am Stück eingespielt und mitgeschnitten, ohne Schnickschnack und technische Spielereien - authentisch und ehrlich.
--------------
Convinced by the idea of slow travelling the singer/songwriter did the German release tour for his album „Boogaloo“ on a solar boat and took a trip through the US on a custom electric trike. He also has been experimenting with the tiny house and the zero waste food movements.
Powerful vocals with humorous lyrics, passionate guitar playing and charm make him a one-man-groove-machine that runs with or without amplification.
_________________________________
https://www.facebook.com/roblongstaffmusic/
http://www.roblongstaff.de/....

 
26.08.2017

Port Joanna bringen die gute alte Zeit des Funk, Soul und Rock zurück in die Clubs und Herzen dieser Welt. Ein Ort, an dem Musik noch lebendig und eine Gitarre noch eine Gitarre ist. Mal tanzbar, immer gefühlvoll, nie gekünstelt.....

 
30.08.2017

Die Band Panafrika-Musik wurde 2004 von Stéphane Zamblé in Ouagadougou ( Burkina Faso) gegründet und vereint traditionelle und zeitgenössische Stile Westafrikas wie Makossa, Varité und Coupé de Kalé mit Samba, Funk, Pop, Reggae und Rock.....