Fluse (D)

11.08.2022
Fluse (D)

Mit seinem politisch getränkten Textmaterial dreht der Rasensprinkler Fluse am Hahn der Zeit, damit der fortschreitenden Wüstenbildung im Bereich deutschsprachiger Musik, die spätestens seit Klimaerwärmung und Poetryslam um sich greift, ein immergrünes Habitat entgegengestellt wird. Als postfossiler, pseudolabiler Hybridmotor, halb Kunst halb aktivistisches Projekt, glänzt Fluse nicht gerade im kommerziellen Innovationsschaufenster, kann aber urmenschliche Tanzwut mit humanitärer Angriffslust
zupfend in Einklang bringen.

Fluse ist, wie so viele andere Fremdlinge, irgendwann in Berlin kleben geblieben, was wahrscheinlich seiner zweiten Erscheinungsform als Rapper des Duos KLEISTER geschuldet ist. Das Vollblutrampenschwein sieht man auf der Bühne selten allein. So haben sich im Laufe der vier Flusenjahre diverse andere Zotteln in die Fluse gebunden, wie die Schlagzeugerin Angela Requena Fuentes, der Gitarrist und ebenfalls Poet Johannes Bomhard und der Bassist Johannes Engelhard. Das Zottelknäuel arbeitet gerade an einer neuen EP „Argentinien“, die im Frühsommer, so Covid will, erscheinen wird.
______________________________
https://www.facebook.com/flusenmusik
https://www.flusenmusik.de/
https://www.youtube.com/watch?v=uaMpr8JGJv4


Fluse und Bomhard: https://www.youtube.com/watch?v=OWG2QuSSuDQ