Vergangene Veranstaltungen

26.06.2021
“Double Bass for the people“ Bandik Nonn (Kb) und Niklas Müller (Kb) spielen neu arrangierte Kontrabass-Duos. Nicht nur optisch, sondern auch musikalisch, bedeutet dies Begegnung und Kommunikation. Unerhörtes hörbar machen, Begegnung wieder fühlbar machen, Ton für Ton. Mit Folk, Jazz, Klassik, charaktervollen Preziosen und Eigenkompositionen entführen beide in die Welt der tiefen Töne. _______________________________....

25.06.2021
Gefühl über Kalkül Genre: Pop, Folk, Soul, Blues, Indie Tom Klose ist ein Mann der Gegensätze: Stets von seiner treuen Gitarre begleitet, singt er mal mit zarter zerbrechlicher Kopfstimme, mal mit harter mächtiger Bruststimme. Dabei präsentiert er sein Herz auf dem Silbertablett, mit einer Garnitur aus tiefer Melancholie und purer Lebensfreude. Diese Dualismen finden sich auch auf seinem neuen Album „Echoes“ wieder, das im Oktober 2019 erschienen ist und unter anderem das allgegenwärtige Wechselspiel von Angst und Liebe behandelt. Dem Wahl-Hamburger gelingt mit diesem Album ein eleganter musikalischer Spagat zwischen Indie à la Radiohead und Pop à la John Mayer. Er bleibt dabei aber weiterhin dem klassischen Songwriting aus dem Folk-Genre treu, das man von seinen drei vergangenen Veröffentlichungen gewohnt ist. Tom Klose geht es um Wahrhaftigkeit und um den Song an sich, was in Zeiten oberflächlicher Selbstdarstellung eine erfrischende Abwechslung darstellt. Er weiß, wer er ist und es ist in jeder Minute spürbar, dass er nach sechs Jahren Musik als Hauptberuf nicht nur seinen Sound, sondern auch sich selbst gefunden hat. Nach einem Album, zwei EP’s und über 700 Auftritten, unter anderem im Vorprogramm von Ed Sheeran, Tim Bendzko, Bernhoft und Wallis Bird, begann 2017 die Arbeit am zweiten Album. Eine Arbeit, die in jeglicher Hinsicht dem DIY-Gedanken folgt, denn der gebürtige Flensburger hat seine neue Platte nicht nur selbst geschrieben, arrangiert und produziert, sondern auch mit Hilfe eines Crowdfundings finanziert. Der Titel „Echoes“ bezieht sich auf die Geister der Vergangenheit, die wie längst verklungene Töne in die Gegenwart nachhallen. Dies spiegelt sich auch in den bluesigen und souligen Tönen wider, die in Songs wie „Unconditionally“ und „Icarus“ angeschlagen werden und an die großen Hymnen aus den 60ern erinnern. Seine Konzerte sind ein Hochgenuss für jeden, der mit menschlichen Gefühlen generell etwas anfangen kann, dem Gänsehaut nichts ausmacht und der nicht zu stolz ist, die ein oder andere Träne zu verdrücken. Mehr Infos unter: www.tomklose.de Facebook: www.facebook.com/tomkloseband Instagram: www.instagram.com/tomcklose....

BIRDS DON'T COME EASy TO ME - Fotoausstellung von Inken Kramp
Bildquelle: Inken Kramp
04.06.2021
Am 4.6. öffnen wir endlich wieder die Türen und vor allem auch die neuen tollen Außenplätze!
 
Ab 15:00 Uhr öffnen endlich auch das Kulturcafé Tonfink und das La Cucina ihre Türen. Für
das musikalische Sommergefühl sorgt Harbour Violet zwischen 19:00- 21:30 Uhr vor dem
Tonfink und vor dem La Cucina.
 
„Harbour Violet“ ist buchstäblich ein Hafen von real-life Anekdoten, Plot-Twists und alltäglichen Tragödien, die Singer-Songwriterin Jana gekonnt in ein Gewand aus groovy Gitarren, verträumten Folkvibes und charismatischen Vocals kleidet.
 
Inspiriert von Soulbands wie Lake Street Dive oder Guitar Heroines à la KT Tunstall, bleibt Harbour Violet sich aber immer noch selbst treu und lässt sich kaum auf ein spezifisches Genre reduzieren. Sie selbst ordnet sich dem „Soulfolk“ zu, aber wird nicht müde ihren musikalischen Horizont immer wieder zu erweitern.
 
Das wird deutlich auf ihrer ersten EP zu hören sein, die in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Adam Basedow entstanden ist und voraussichtlich im Sommer 2021 erscheint: während Harbour Violet darauf fundamentale Identitätsfragen besingt, treffen funky Gitarrensounds auf elektrisierende Synthies mit 80ies-Einschlag, die keinen Tanzmuskel unberührt lassen. 
_____________________________
 
https://www.facebook.com/harbourvioletmusic
https://www.harbourviolet.com
 
https://www.youtube.com/watch?v=ABH4DpoZXQQ
 
 
....

28.11.2020

„Kimkoi ist das schadlose Koffein, dass uns ein ganzes Album aufrecht hält, es ist das freundliche Ritalin, dass uns zur
Fokussierung auf den Song zwingt und das leise Lächeln, das übrig bleibt, wenn der letzte Ton verstummt ist.“ (Dirk Bernemann - Autor)
Wer oder was ist das denn?
KimKoi könnte auch gut ein sexuell ambivalenter Manga-Super-Antiheld sein.
Könnte, aber vielmehr ist es ein musikalisches Projekt, entstanden in der tristen Einöde Mitteldeutschlands, zum Leben erweckt von Michael Schock und Lars Buchenau. 2014 erschien das Debütalbum „Kimkoi“, geformt und geleitet von Richard Pappik (Element of Crime) und Michael Murauer.....

27.11.2020

Da die Sitzplätze reduziert sind, aber die Nachfrage wie gewohnt bestens ist: unbedingt reservieren und los geht's.
_______________
Du kannst ein Genie sein! Jeden letzten Freitag im Monat findet das Tablequiz mit Quizmaster Albrecht statt.
Wer sich gern in Rate-Teams abwechslungsreichen und nicht immer bierernst gemeinten Fragen stellt, ist im Tonfink genau richtig. Hier könnt ihr euch in kleinen Teams gemeinsam die Krone des schwergewichtigen Wissens aufsetzen und die Genies des Abends werden.....

26.11.2020

Monsieur Pompadour spielen Django´s Songs: Im Sommer 2014 verschlug es den französischen Bohéme Monsieur Pompadour nach Berlin. Zu dem illustren Kreis seiner rauschenden Feste gehörten ein belgischer Sänger, ein ungarischer Geiger, ein äußerst schweigsamer Bassist und ein adeliger Gitarrenvirtuose. Sie gründeten eine Band und überzeugen seither mit einer ganz speziellen Mischung aus heiterem Swing, ambitionierter Wildheit und einer Prise Melancholie.....

25.11.2020

MARLÈNE
Ein bisschen düster, ein bisschen traurig, ironisch mit einer Prise Sarkasmus, Verletzlichkeit und sehr viel liebevollem Humor. Die Songwriterin Marlène Colle widmet sich mit Hingabe, Lupe und einem tapferen Lächeln allem, was wir gerne lieber übersehen.
Bisher tourte sie mit dem Trio "Yippie Yeah" durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. 2020 wollte sie solo im Vorprogramm für Agnes Obel die großen Bühnen besteigen. Dann kam es anders!
Ihre zweite EP, finanziert durch ein Stipendium des MusicboardBerlin und aufgenommen mit Moses Schneider im Candybomber Studio Berlin, ist im Februar 2020 erschienen.
KLIFFS
Kliffs heißt das das Duo-Projekt des kanadischen Musikers Mark Bérubé und der Cellistin Kristina Koropecki. Ihre Musik beschreiben sie als recycelte Tondichtungen für die ständig Verwirrten und als Popsongs für schüchterne Tänzer. Sie kanalisieren die Stille von Sonnenstrahlen am frühen Morgen, und mixen sie in Lieder, die sich besser für nächtliche Fahrradtouren in der Innenstadt eignen.....

23.11.2020

Die Musik von Lucas Laufen lässt uns innehalten, träumen und tief durchatmen: düstere Falsettmelodien, die mit Herz erwärmenden Gitarrenspiel verheiratet sind; inspiriert von wilder australischer Küstenpoesie.
Die erste Single Auskopplung "A Million Miles From Love" zeichnet das atmosphärische Vorzeigebild eines Songwriter-Folkbardens. Der australische Liedermacher Lucas Laufen ist bekannt für seine tiefgründigen, Ohren schmeichelnden Songs kombiniert mit warmen, herzergreifenden Melodien.....

21.11.2020

Eine Band, die im Sommerregen spielt, die Herzen höherschlagen lässt und berührt. Bekannt für ihre ruhigen und herzbass-vibrierenden Töne entpuppen sie sich auf der Bühne immer mehr als tanzbare und berauschende Songs. Die Band um Artur, bestehend aus Malte Krüger (Gitarre), Sven Köppert (Bass), Christian Winter (Schlagzeug), Axel Schulz (Hammond-Orgel/Gastmusiker) heben die Songs auf eine noch nie erlebte Gänsehautebene und hinterlassen ein Liveerlebnis vom Feinsten. Ihre Musik, echt und authentisch im Klang, denn sie erzählen über das bewegte Leben, über unsere heutige Zeit und ihre damit verbundene Melancholie.....

20.11.2020

Der Hannoveraner Indie-Pop Künstler Lukas Dolphin ist Großstädter, doch seine Seele wohnt ganz sicher im Meer. Aus dessen Tiefen taucht er mit heftigen Geschichten auf, die mit ausgefeilten Melodien ans Licht kommen. Mit seiner ausdrucksstarken Stimme intoniert er auf den Punkt, mal weich und innig, mal schreit und kotzt er sich leidenschaftlich die Seele aus dem Leib. So erfindet er sein ganz eigenes Genre. Schwer zu definieren welche Zutaten er dafür nimmt, aber es riecht nach Elliot Smith und schmeckt wie Simon & Garfunkel oder REM.....

19.11.2020

Jakob Heymann - Songpoet, Liedermacher, Kabarettist und Unterhaltungskünstler - Volle Akkus, leere Herzen - Das neue Programm
____________________
Slam A Rama präsentiert:
_____________________
Manchmal scheint es unmöglich zu sagen, was genau eine Aussage ironisch oder ernst, intelligent oder plakativ, zerbrechlich oder arrogant oder auch alles auf einmal macht. Manchmal scheint es da dieses „gewisse etwas“ zu geben das man hat oder eben nicht hat.
Jakob Heymann hat es. Seine Stimme geht unter die Haut, öffnet das Herz und lässt Tränen lachen.
Mit seinen Texten und Liedern schafft er es, aus jedem Genre einen neuartigen und unterhaltsamen Moment herausfiltern zu können: Es wird geschmunzelt, gegrübelt, gefeiert und vor allem viel gelacht.
Ob als Schlagersänger, Lagerfeuergitarrist, Rapper oder als Comedian: Mit seiner Vielseitigkeit macht Jakob Heymann jede seiner Shows zu einem Erlebnis, das an Vielfältigkeit kaum zu überbieten ist....

17.11.2020

Musik vom Wegfahren und dem Zurücklassen der Geliebten um einem Traum und einer unsicheren Zukunft hinterher zu jagen. Von der Courage, einem Traum zu folgen und dem Sinn zu glauben.
Jesper Braae Madsen ist der dänische Musiker, der sich hinter Echo Me verbirgt. Er wuchs umgeben von Feldern und Wäldern auf dem Lande auf und die Musik wurde sein Zufluchtsort. Mit 10 schrieb er seine ersten Songs unter Verwendung von Texten aus der Plattensammlung Eltern, darunter u.a. Bruce Springsteen, Simn&Garfunkel, Creedence Clearwater Revival.....

14.11.2020

Zugehörigkeit, Loyalität und das Konzept der Heimat, seien es die vier Wände, die einen umgeben, das Land, in dem man geboren wurde, oder sogar der Kontinent, auf dem man lebt. Genau darüber grübelt der Songwriter Paul Armfield in seinem siebten Album „Domestic“. Eine reife und vollendete Sammlung von Liedern, die in einer warmen und dennoch selbstbewusst bestimmten Art und Weise vorgetragen werden.....

13.11.2020

Der eine sucht den Ruhm, der andere Pfandflaschen
Die in Paris geborene und jetzt in Berlin lebende Musikerin Amalia Chikh veröffentlicht am 04.05.2018 ihr Debütalbum „Isch bin jetzt ein Superstar„. Acht Chansons in deutscher Sprache mit einem geradezu zelebrierten französischen Akzent.
Amalia Chikh mag Gegensätze: Wenn man an Chansons denkt, hat man schnell das Bild eines flirrenden, charmant eleganten Paris im Kopf. "Aber meine Chansons spielen im Berliner Bezirk Wedding…" grinst Chikh, die bereits 1999 von Paris nach Berlin kam, um fortan ihre Finger nicht mehr von der Stadt lassen zu können. Inzwischen singt sie französische Chansons, fast möchte man sagen: mit Berliner Schnauze.....

12.11.2020

“Blush Always” heißt das Indie-Pop Projekt von Singer/Songwriterin Katja Seiffert aus Kiel, die ihre vergangenen fünf Jahre einem Diplom in Psychologie gewidmet hat. Der Name des Projekts bezieht sich auf ihre immer roten Wangen, die sie lange davon abgehalten haben, überhaupt vor Anderen Musik zu spielen. So ehrlich wie der Projektname sind auch die intimen und doch mächtigen Songs, die all die aufgestaute Energie und die ganze Bandbreite an Emotionen beinhalten. Ihre vielseitigen musikalischen Einflüsse verpackt sie in simple Gitarrenriffs und Gesangsmelodien, die im Ohr bleiben.....

10.11.2020

Mal singt er, mal rappt er, mal ist es ein flowiger Sprechgesang, seine Songs sind ein Mix aus Pop und Singer/Songwriter mit Hip Hop-Einflüssen. David Beta (26) geborener Kieler und Wahlhamburger schreibt in seinen Texten über sehr persönliche Erfahrungen und Beobachtungen, lässt Gedankenbilder spielen, oder hält einem ab und zu auch mal den Spiegel vor’s Gesicht. „Auf der Bühne mach ich gerne lustige Ansagen und spiel dann ein trauriges Lied – oder umgekehrt.“ Denn David ist beides: Auf der einen Seite nachdenklich, melancholisch, zweifelnd, aber auch positiv, lässig und selbstironisch.....

07.11.2020

Als Sohn einer Musikerfamilie ist Joseh schon von klein auf unterwegs und wechselt jedes Jahr den Ort, die Schule und die Freunde. Auf seiner Suche nach einer Heimat und nach Wurzeln, findet er Halt im Schreiben von Musik. Die Quellen, aus denen Joseh seine schwermütigen, smarten und leidenschaftlichen Kompositionen speist, liegen vor allem in der Post-Nick-Drake-Songwriter-Szene.....

06.11.2020

Nachdem Thomas Piesbergen jahrzehntelang in Sachen Garagepunk, Avantgarde und Krautrock unterwegs war und mit Größen wie Link Wray, Sky Saxxon, Maureen Tucker, Damo Suzuki und Lothar Meid gespielt hat, leistete er ab 2006 mit My Rifle, My Pony and Me und dem St.Pauli Folk Festival Pionierarbeit für die Hamburger Folk- und Americana-Szene.....

05.11.2020

Sie konnte früher Geigen als Lesen oder Schreiben. Im Frühförderungsprogramm der DDR wurde Regina Mudrich streng klassisch zur Violinistin ausgebildet. Sie besuchte die Spezialschule für Musik der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar und war Schülerin von Prof. Hasch. Nach einem Studium für Musik, Musikwissenschaft, Kunst und Geschichte in Weimar, Hannover und Oldenburg öffnete sie ihren musikalischen Horizont und begann frühe Bluesmusik, Rock und Folk-Music zu spielen und Künstler der verschiedenen musikalischen Genres zu begleiten - ihr Spektrum reicht von Experimenteller Musik über Folk, Rock, Blues, traditionellem Jazz bis hin zur Klassik. Sie überzeugt durch ihr sensibles und facettenreiches Improvisationsgeschick.....